Jahresrückblick 2010

Überall liest man jetzt diesen Jahresrückblick, also will ich auch mal. Ist bestimmt sehr schön, dass dann die nächsten Jahre vergleichen zu können.

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?

Da bin ich jetzt mal total mutig – das Jahr bekommt von mir eine 10. Nach einem sehr verkorksten Jahr 2009 war dieses Jahr ein absoluter Höhenflug und ich bin sehr glücklich.

2. Zugenommen oder abgenommen?

5 Kilo zugenommen. *seufz*

3. Haare länger oder kürzer?

Ein bisschen länger.

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger

Nichts von beidem. Meine Augen sind glücklicherweise super.

5. Mehr Kohle oder weniger?

Da ich seit August nicht mehr in der Ausbildung bin – mehr.

6. Besseren Job oder schlechteren?

Überhaupt einen Job. Also besser.

7. Mehr ausgegeben oder weniger?

Wenn mehr zur Verfügung ist, gibt man wohl automatisch auch mehr aus. Also mehr. Zum Beispiel musste unbedingt dieses schöne Smartphone gekauft werden…

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn ja, was?

Leider nicht.

9. Mehr bewegt oder weniger?

Für mich persönlich mehr. Für andere hoffentlich auch. Unter anderem bin ich in den Vorstand in meinem Ehrenamt gewählt worden und habe dort hoffentlich schon ein bisschen verbessern können, da der alte Vorstand etwas träge war.

[Aktualisierung: Haha, ich sehe grade, dass die Frage gar nicht so poetisch gemeint ist wie ich sie verstanden habe. Also körperlich bewegt habe ich mich wohl mehr als im letzten Jahr, aber so nennenswert sind die paar Mal Fitnessstudio auch nicht.]

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?

Ein paar Erkältungen.

11. Davon war für Dich die Schlimmste?

Die dicke Erkältung im November zog sich über mehrere Wochen und war wirklich anstrengend.

12. Der hirnrissigste Plan?

Im Frühjahr an meiner Beziehung zu zweifeln, das war unbegründet und doof.

13. Die gefährlichste Unternehmung?

Die wöchentlichen Fahrten bis Juli zum Studierort. Ich war nur Mitfahrer und der Fahrer fährt etwas… rasant würde ich mal sagen. Da war schon die ein oder andere sehr gefährliche Situation dabei. Aber man tut ja so einiges, um jedes Wochenende zuhause zu verbringen.

14. Die teuerste Anschaffung?

Mein wunderschönes Smartphone HTC Desire.

15. Das leckerste Essen?

Das Risotto von meinem Freund. Ich LIEBE es und würde ihn am liebsten jeden Tag dazu zwingen mir das zu kochen. Ansonsten noch das Essen im Vapiano, weil dort auch viele schöne Erinnerungen mit verbunden sind.

16. Das beeindruckendste Buch?

Mängelexemplar von Sarah Kuttner war für mich persönlich ein beeindruckendes Buch, auch wenn es nicht das beste Buch der Welt ist.

17. Der ergreifendste Film?

Puh… so richtig fällt mir da nichts ein. Ich schaue ja viele Serien, aber im Kino war ich auch oft. Ergreifender sind für mich aber die Serien, allem voran das Staffelfinale von Grey’s Anatomy.

18. Die beste CD?

„Sigh no more“ von Mumford and Sons.

19. Das schönste Konzert?

Das Geheimkonzert von Wir sind Helden war sehr toll und das Konzert von Mumford and Sons war unbeschreiblich schön. Beides Mal stand ich in der ersten Reihe mit einer lieben Freundin und hatte viel Spaß. Wenn man verschämt zum anderen schaut, um zu sehen ob die andere vielleicht auch grad Tränchen in den Augen hat, ist das schon ein magischer Augenblick.

20. Die meiste Zeit verbracht mit?

Bis August habe ich wohl die liebe Freundin, mit der ich auch auf den Konzerten war, am meisten gesehen. Im Studium wurden wir mal „siamesische Zwillinge“ genannt. Dabei sind wir nur Seelenverwandte. 😉 Mittlerweile sehe ich vermutlich am meisten meinen Chef. So verändert einen das Arbeitsleben.

21. Die schönste Zeit verbracht mit?

Dem Freund. ♥

22. 2010 zum ersten Mal getan?

Ein Diplom gemacht.

23. 2010 nach langer Zeit wieder getan?

Sehr sehr glücklich gewesen.

24. Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?

Den Stress vor den Diplomklausuren. Das kurzfristige Arztgerenne, als ich eine Schilddrüsenüberfunktion hatte, die nach ein paar Wochen einfach wieder weg war. Und jeder Streit mit dem Freund in diesem Jahr ist auch zu viel gewesen.

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?

Hm… vielleicht meine Dozenten davon, dass ich BWL kann. Das hat gut geklappt, denn ich habe bei den wichtigen Abschlussklausuren zum ersten Mal BWL bestanden.

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?

So nennenswert finde ich die materiellen Geschenke jetzt nicht, dass man sie in einem Rückblick aufzählen sollte.

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?

Auch hier „nur“ materielle Geschenke. Die waren natürlich alle sehr toll und ich freue mich, aber es ist nichts für einen Jahresrückblick. Am meisten habe ich mich selbst beschenkt denke ich. Ich habe dieses Jahr sehr viel verändert in meinem Leben und bin unglaublich stolz auf mich. Außerdem haben der Freund und ich uns dieses Jahr noch mit einer zweiten kleinen Katze beschenkt. (Wobei beschenkt auch nicht richtig ist, bezahlt haben wir nämlich nichts.)

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?

„Herzlichen Glückwunsch, Sie haben bestanden.“

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?

„Ich muss nicht umziehen nach der Ausbildung!“

30. Dein Wort des Jahres?

Katzentatzen.

31. Dein Unwort des Jahres?

Prüfung.

32. Deine Liebglingsblogs des Jahres?

Meine beiden absoluten Lieblingsblogs sind die von Tina Pappnase und Kassiopeia. Die beiden Blogs sind immer mit so viel Gefühl geschrieben, das finde ich einfach sehr schön. Die vielen anderen Blogs, die ich gern lese, sind im Blogroll zu finden.

33. Zum Vergleich: Verlinke Dein Stöckchem vom vorigen Jahr!

Gibt es bisher noch nicht, nächstes Jahr dann.

Advertisements

10 Kommentare zu “Jahresrückblick 2010

  1. Pingback: Jahresrückblick 2011 « blumenpost

  2. Pingback: Jahresrückblick 2013 | blumenpost

  3. Pingback: Jahresrückblick 2014 | blumenpost

  4. Pingback: Jahresrückblick 2011 – blumenpost

  5. Pingback: Jahresrückblick 2012 – blumenpost

  6. Pingback: Jahresrückblick 2015 – blumenpost

  7. Pingback: Jahresrückblick 2016 – blumenpost

  8. Pingback: Jahresrückblick 2017 – blumenpost

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s