Jahresrückblick 2011

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?

So ganz insgesamt gesehen war das Jahr für mich persönlich wundervoll, mit vielen prägenden Ereignissen und lieben Menschen. Der große Tiefschlag vor der Hochzeit führt allerdings zu Punkteabzug, deswegen 9 Punkte.

2. Zugenommen oder abgenommen?

Ich habe die Frage nicht verstanden. *hust*

3. Haare länger oder kürzer?

Nach der Hochzeit ordentlich abgeschnitten – kürzer also.

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger

Immernoch super Augen.

5. Mehr Kohle oder weniger?

Mehr.

6. Besseren Job oder schlechteren?

Besser. Ist zwar der gleiche wie letztes Jahr, aber mittlerweile habe ich mich gut eingelebt und meinen eigenen Aufgabenbereich.

7. Mehr ausgegeben oder weniger?

Eine Hochzeit kostet viel Geld.

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn ja, was?

Eine CD von Rolf Zuckowski gewonnen.

9. Mehr bewegt oder weniger?

Weder noch glaube ich.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?

So richtig krank war ich nicht.

11. Davon war für Dich die Schlimmste?

Wenn es als Erkrankung zählt, war das im September schlimm. Körperlich war ich da zwei Wochen echt kaputt.

12. Der hirnrissigste Plan?

Ich fand meine Pläne dieses Jahr allesamt ziemlich gut.

13. Die gefährlichste Unternehmung?

Da ich ein Angsthase bin, unternehme ich kaum etwas Gefährliches. Vielleicht war es nach der OP im September nicht klug direkt wieder voll durchzustarten, aber seelisch hätte ich es anders nicht gekonnt.

14. Die teuerste Anschaffung?

Eheringe.

15. Das leckerste Essen?

Weil ich es so sehr liebe dort – Nudeln im Vapiano.

16. Das beeindruckendste Buch?

Nudeldicke Dern von Anke Gröner fand ich klasse. Ansonsten habe ich dieses Jahr nicht viel gelesen, sollte ich mal ändern.

17. Der ergreifendste Film?

Puh, was habe ich denn dieses Jahr so gesehen? Da fällt mir echt kein Film ein, der mich total mitgenommen hat. Aber wie immer habe ich jede Menge Serien geschaut, zum Beispiel alle Staffeln Gilmore Girls.

18. Die beste CD?

Boombox von den Beatsteaks.

19. Das schönste Konzert?

Ich habe dieses Jahr Wir sind Helden, Clueso und Die Ärzte live gesehen. Außerdem war ich auf einem Festival, wo ich noch einige andere Bands gesehen habe, die auch allesamt klasse waren. Das beste Konzert davon war wohl das Ärzte-Konzert, weil es so besonders war. Welche Band spielt schon vor 12.000 Frauen?

20. Die meiste Zeit verbracht mit?

Meinen Arbeitskollegen? Traurig.

21. Die schönste Zeit verbracht mit?

Dem Mann. ♥

22. 2011 zum ersten Mal getan?

Geheiratet. Schwanger geworden.

23. 2011 nach langer Zeit wieder getan?

Zwei Wochen lang gezeltet.

24. Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?

Ein Kind zu verlieren, Angst, kluge Sprüche von anderen.

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?

Ich wollte den Mann überzeugen meinen Nachnamen anzunehmen. Hat nicht geklappt und mittlerweile ist es auch absolut in Ordnung für mich seinen Namen zu haben. Das Wichtigste war mir einen gemeinsamen Namen zu haben und ob es nun der eine oder der andere ist, ist nicht ganz so wichtig.

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?

Eine Karte für ein Coldplay Konzert nächstes Jahr.

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?

Einen Mutterpass. Wenn man das als Geschenk zählen darf.

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?

„Ja, ich will.“

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?

„Ja, ich will.“

30. Dein Wort des Jahres?

Hochzeit.

31. Dein Unwort des Jahres?

Ihr wisst schon. Ich sprech’s nicht aus.

32. Deine Liebglingsblogs des Jahres?

Wie letztes Jahr ist es der Blog von Kassiopeia. Weil sie mit so unglaublich viel Herz schreibt und mir ein Treffen im November zeigte, dass sie ganz genau diese tolle Person ist, die ich aus dem Blog „kannte“.

33. Zum Vergleich: Verlinke Dein Stöckchem vom vorigen Jahr!

Jahresrückblick 2010

Advertisements

12 Kommentare zu “Jahresrückblick 2011

  1. Du Liebe!
    Ich bewundere dich gerade so sehr für diesen Schlussstrich unterm Jahr, das gewiss nicht nur ein leichtes war… Und ich habe das Gefühl genau über diese letzten Worte zu 2011 gerade zu stolpern… Und erst wenn ich diese so nieder geschrieben hab, werd ich wohl meinen Frieden machen können und endlich wieder bloggen!

    Und zu guter Letzt: Vielsten liebsten Dank für solch warme Worte im Moment und generell, ich hab mich ja ganz schön versteckt in letzter Zeit, eigentlich ohne gross zu fehlen denkt man und nun fühl ich mich ein bisschen aus dem Versteck gelockt! 🙂
    Ich fand es umwerfend euch alle kennen zu lernen und sehe viel von mir in dir jetzt… Also im positiven Sinne, obwohl ich furchtbar besserwisserisch war, aber so meine ich das ganz und gar nicht… 🙂 Du bistn Dickkopf! Und machst das, was für dich/euch das Richtige ist! Fühl dich umarmt!

    • Ich wollte dich damit aber nicht unter Druck setzen. Du hast ja auch mal mehr gebloggt dieses Jahr und auch wenn es teilweise sehr sehr traurige Einträge waren, hast du mich am meisten berührt.
      Und für mich warst du trotzdem oft da, auch wenn du nicht im Internet so präsent warst. Damit hast du mir wirklich oft geholfen!

      • Jetzt machst du alles noch viel schlimmer! 🙂 Knieperalarm.
        Ich fühl mich auch nicht unter Druck gesetzt, ich denke es tut gut, eigentlich, also dachte ich das Bloggen.
        Jetzt missbrauche ich deinen Eintrag für meine Orientierung 😉
        Ich finds einfach nur schön und bin total berührt, dass du so lieb über mich schreibst, dass wollte ich sagen, glaub ich 😉
        Aber mir fehlt das schon, das Mitteilen, man hält ja fest, was einen berührt und das hast du so schön getan. Dafür bewundere ich dich!
        Verwirrung beendet. 🙂

        • Den Eintrag hab ich ja selbst mal irgendwo geklaut und der wandert durch die Blogs, also bitte gerne bedienen.
          (Und jetzt hör ich hier auf, sonst heulen wir noch meinen Blog voll. 😉 )

  2. Pingback: Jahresrückblick 2013 | blumenpost

  3. Pingback: Jahresrückblick 2014 | blumenpost

  4. Pingback: Jahresrückblick 2015 | blumenpost

  5. Pingback: Jahresrückblick 2016 – blumenpost

  6. Pingback: Jahresrückblick 2012 – blumenpost

  7. Pingback: Jahresrückblick 2017 – blumenpost

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s