29

20170108_134929Heute bin ich 29 Jahre alt geworden. Das ist nun sowas von „Ende 20“, das lässt sich nicht mehr schön bzw. jünger reden. Wobei ich generell so gar kein Problem damit habe älter zu werden. Grade dieses vergangene Lebensjahr hat mich ein großes Stück weiter gebracht, weg von vielen zweifelenden Gedanken hin zu einem gesunden Selbstbewusstsein. Im Großen und Ganzen zumindest.

Mein Geburtstag begann gar nicht mal so schön. Nach einem wundervollen Tag gestern, hatte ich am Abend zwei übermüdete Kinder, die dennoch oder vielleicht grade deshalb nicht schlafen konnten. Das Julimädchen lag irgendwann doch im Bett, die Kleine ließ sich bis nach Mitternacht nicht vom Schlafen überzeugen. Da mein Mann lange arbeiten musste, musste ich irgendwie dazwischen meinen Kuchen backen.

Dank Twitter bekam ich ein Rezept von Cynthia Barcomi aus einem Backbuch, das ich mir nun auch kaufen werde. Einen Rasperry-Cheescake-Swirl oder auch einfach Himbeer-Käsekuchen wollte ich machen. Das Rezept sah vor zunächst einen Boden herzustellen und diesen nach kurzem Backen mit einer dünnen Schokoladenschicht zu versiegeln. Leider riss mir beim Verstreichen der Schokolade der ganze Boden immer wieder ein, was mich so wahnsinnig machte, dass ich alles wegschmiss und von vorn anfing. Ich bin recht perfektionistisch beim Backen und möchte immer, dass die Kuchen absolut genial werden. Beim zweiten Versuch nahm ich den Thermomix zum Schmelzen der Schokolade und durch das beständige Rühren wurde sie so schön flüssig, dass sie sich viel besser auf dem Boden verteilen ließ. Anschließend stellte ich alles für wenige Minuten in die Eiseskälte auf die Terrasse. Dadurch wurde der Boden perfekt. Die Masse an sich und das Himbeerpürree waren ohnehin unproblematisch und nach dem Backen im Wasserbad war der Kuchen ein Traum. Fertig wurde er um halb 2 Uhr nachts, kurz bevor mein Mann von der Arbeit nach hause kam.

Durch den eher hektischen Abend (wobei das Backen an sich keine Hektik verursachte, eher dass ich währenddessen das kleine Kind beaufsichtigen musste und nicht ganz für mich backen konnte) verpasste ich Mitternacht und bemerkte meinen Geburtstag erst durch die ersten Nachrichten auf meinem Handy. Bis mein Mann zuhause war, war meine Laune aber schon wieder besser. Ich bekam direkt so viele liebe Nachrichten und von meinem Mann dann ein unerwartetes Geschenk. Auf seine Frage nach meinem Wunsch sagte ich immer nur: „Ich wünsche mir nur meine Ruhe“ und genau das hat er mir geschenkt – einen Tag in der Therme inklusive Massage. Ganz für mich alleine.

Der Tag heute war dann entspannt mit Besuch von meiner Familie. Wir aßen den leckeren Kuchen und ich bekam tolle Geschenke. Zum Beispiel eine wunderschöne Handtasche von Fritzi aus Preußen. Die Marke sagte mir bis vor kurzem gar nichts, aber als ich bei Twitter nach einer schönen Handtasche ohne echtes Leder fragte, bekam ich einige Male diese Marke empfohlen. Ich fand einige tolle und wünschte mir schlussendlich eine ‚Clarissa‘. Meine Geschwister haben sie mir geschenkt und ich liebe die Tasche jetzt schon. Sie wird meine bunte SoOderSo ablösen, die ich zwar auch mag, aber zum Beispiel bei seriösen Arbeitsterminen, die ich mit Hosenanzug absolviere, doch eher nicht ganz so passend ist. Na und man ist ja nun auch keine Mitte 20 mehr, ne?

Vom Julimädchen bekam ich übrigens ein selbstgemaltes Bild mit vielen Herzchen, das ich mit Hilfe einer Schatzsuche in ihrem Zimmer suchen musste. Die Kleine sagte zu meinem Geburtstag nur „Nein ich Butztag!“. Wie das halt so ist wenn man zwei Jahre alt ist.

Das war ein ziemlich schöner Tag heute und ich bin sehr glücklich. Nächstes Jahr werde ich dann, wie das Julimädchen immer sagt, zehnundzwanzig!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s